flachmann-zippo-gravur

Zippo Sturmfeuerzeug

Das Zippo Benzinfeuerzeug wird oft als Zippo Sturmfeuerzeug oder schlicht als Sturmfeuerzeug bezeichnet. Das Zippo Feuerzeug besitzt eine starke Flamme, welche Luftbewegungen und, wie es der Name sagt auch Winden und Stürmen standhalten kann und somit nicht erlöscht. Beim Zippo Sturmfeuerzeug befindet sich der brennende Docht in einem metallischen Gehäuse, welches man als Kamin bezeichnet. Dieser Kamin ist auf der oberen Seite komplett geöffnet, auf der Seite Schützt der Kamin die Flamme von starken Luftströmen. Der Kamin ist auf der Seite jedoch nicht ganz geschlossen, sondern mit Löchern versehen. Das original Zippo Sturmfeuerzeug besitzt genau 16 solche Löcher. Durch diesen Kamin wird dem Wind einen klaren Weg durch den Kamin und somit durch die Flamme vorgegeben. Sodass die Flamme auch bei starkem Wind nicht erlöscht. Die Zippo Flamme wäre besser geschützt, wenn die Flamme von rundherum geschützt  und vom wind abgeschirmt wäre, also der Kamin keine Bohrungen haben würde, jedoch bekäme die Flamme so zu wenig Sauerstoff und die Flamme würde so nicht schön brennen.

Neben dem Schutz der Flamme vor Wind, hat der Zippo Kamin auch noch einen weitere Aufgabe und zwar dient der AKmin als Halter und Führung für das Reibrad, welches man für die Funkenerzeugung und das Anzünden des Zippo Feuerzeuges benötigt.

Sturmfeuerzeuge haben im Militär, resp in der Armee aufgrund der Sturmresistenz und der damit verbundenen hohen Zuverlässigkeit eine hohe Beliebtheit.